Recycling-Möbel aus Paletten

Ruckzuck ist also die idee ist nicht von uns am die idee gibt es auch schon länger auf diversen seiten im internet ich habe mir einfach letztes jahr für zu hause einfach privaten ökomode nachbauen wollen habt ihr dann einfach hochgeladen das internet auf facebook um zu gucken wie die reaktion von meinen freunden ist und ab diesem zeitpunkt ist dann so dass die leute dann einfach ganz viele mögen von mir haben wollten und seitdem zeitpunkt wachsen wir anfang oktober ist die fantasy factory neue räume neben der posthalle an salzburger hauptbahnhof gezogen vorher waren wir in der
gerberstraße also direkt in der innenstadt in würzburg in sehr kleinen laden der war zirka 100 quadratmeter groß aufgrund der nachfrage für den kunden dass die leute gerne direkt die möbel mitnehmen wollten aus dem laden was in der situation ist nicht gegen was uns einfach an abends keine ausstellungen gehabt haben haben aber kein okay besuchen unser was anderes was größeres wo die kunden eben die möglichkeit haben mehr auswahl sie anzuschauen mehr möbel anzuschauen direkt die möbel mit nach hause zu nehmen ihr müsst die problematik dass bei jeder europalette unterschiedlich ist das jetzt der knopf zum beispiel jetzt nicht so dick ist für europa legen trotz heißt wir müssen das möbel
dass es auch schön aussieht und alles passt aber ein papst im schloss zusammen suchen das letzte grundstück thron von unserem kleinen nachschenken zu unserem standard möbel das ziemlich häufig gekauft wird im rohzustand nicht geschliffen wie ich behandelt gar nichts als vergleich wie es dann am ende aussieht dass man einen unterschied zwischen paletten möbel unbehandelt ungeschliffen und einmal fertig komplett gehobelt geschliffen lanciert und kostet nur 75 euro initialzündung zu dem ganzen war der besuch des biersommelier lehrgangs