Mein erstes Möbelstück – TISCH

Hallo leute ich bin mir gerade in meiner neuen wohnung für die die
es noch nicht mitbekommen haben mich zielgerade um das dauert aber alles so ein bisschen deswegen hat es auch so weil die räume natürlich noch mehr sind und ich hatte euch in meinem programm gefragt ob ihr interessiert daran sein wenn ich sachen selber machen ob ihr sie sehen wollt und deswegen müsste ich in diesem fall auch sagen hallo liebe heimwerker denn ich habe was gebaut ich habe einen tisch gebaut ganz alleine nur ich nur meine hände und ich bin sehr stolz drauf das ist ein arbeitstisch geworden ich wollte nämlich wirklich alle möbel also so einfache sache wie einen tisch sachen den tisch da muss man sich nur mal kurz mit beschäftigen dann
geht es einigermaßen und ich wollte halt einen großen arbeitstisch haben und die sind relativ teuer wenn man so einen schönen massiven haben will und deswegen habe ich mir überlegt ich habe es schon ein paar mal im internet gesehen ausbau dielen einen tisch selbst zu bauen und das gute daran lässt du kann sie bauen wie du willst und wo jetzt die kosten relativ gering weil das natürlich nicht so viel kostet als wenn du so einen fertigen tisch also der tüchtig jetzt gebaut habe würde wahrscheinlich wenn ich ihnen als platte kaufen würde ungefähr 1000 euro kosten schätze ich mal meine hat jetzt unter 100 euro gekostet und deswegen bin ich total stolz drauf
und habe für euch ein tutorial mitgefilmt die meisten von euch werden wahrscheinlich noch gar nicht in der situation seien selbst gerade tische bauen zu müssen aber irgendwann erinnert ihr euch vielleicht daran und dann könnt ihr das ganz nützlich sein und deswegen zeige ich euch mal was man dafür braucht und wie man am ende aussieht das sind die zutaten die man eigentlich alle im baumarkt oder spätestens im möbelladen bekommt und die basis für den ganzen tisch sind natürlich die bretter und da habe ich einfach ein baumarkt ganz günstige bau dielen gekauft das sind unbehandelte bretter die normalerweise auf dem bau benutzt werden um darüber zu laufen oder so und ich glaube da
erkennt man schon da kann man nicht unbedingt zu überlassen weil man sich schnell ein später holt aber das werden wir gleich bearbeiten ich habe insgesamt vier stück gekauft die fünf stück habe ich gekauft und die maße sind dreimal 20 also drei meter x 20 cm und die sind ungefähr vier zentimeter dick und ich habe wie gesagt fünfte gekauft 4 liegen dort jetzt und das fünfte habe ich direkt im baumarkt zerschneiden las und zwar in vier gleich große teile die am ende den tisch zusammenhalten und die querstreben dafür bilden dann habe ich mir einfach so ne umzugs decke besorgt um darauf zu arbeiten weil ich aufpassen wollte dass ich den boden nicht zerkratzte tischbeine
dürfen auch nicht fehlen und da könnt ihr entweder ein fertiges gestell irgendwo kaufen ist aber teurer ich habe mich jetzt für die günstige variante entschieden und das sind einfach so ikea tischdecke die pro stück sechs euro kosten und davon habe ich drei stück gekauft dann braucht ihr eine schleifmaschine und wenn eure eltern sodass nicht haben fragt man in eurem bekanntenkreis so was haben eigentlich ziemlich viele leute und ich würde euch so eine maschine auf jeden fall empfehlen weil das von hand zu machen ist eine sau arbeit ist mit der maschine schon eine arbeit also besorgt euch sowas oder leitet im baumarkt und dann brauchte dazu natürlich das passende schleifpapier und ich habe das
jetzt in drei verschiedenen groben spurs geraden geholt und zwar einmal 180 er stärke eine 80er und eine vierziger stärke weiter geht’s mit einer holz grundierung die es dafür da um das holz vor zu behandeln und ich habe mich auch für eine möbel versiegelung entschieden was eine lasur ist in der farbe weiß und das gibt’s manchmal auch als 2 1 1 produkt aber ich habe mich jetzt für die zwei einzelnen produkte einfach entschieden und für letzteres braucht ihr dann auch einfach ein acryllack ihr seht also mit einer rolle und zum fach behälter und wenn ihr wollt einen pinsel zusätzlich um in die schwereren ecken zu kommen und zu guter letzt muss das ganze natürlich
irgendwie verschraubt werden und dafür braucht er heute schrauben wo ihr auschecken solltet ob die mit der breite der bretter übereinstimmen und dass sie voll sind und dass die ein gewinde haben und dass ihr genug habt und so weiter und so fort und wenn er das alles habt dann können wir anfangen wie eingangs erwähnt diese bretter wollt ihr nicht einfach so als tisch zusammen schrauben weil ihr euch unfassbar viele splitter holen werdet und deswegen muss das ganze geschliffen werden man kann auch fertige bretter schon kaufen wenn man will ich habe mich jetzt aber für die variante entschieden weil ich das schön finde und rustikaler es gibt geschliffen und lackierte bretter und man
spart sich unfassbar viel arbeit aber das ist dann einfach eure entscheidung und da ich jetzt schleifen muss werde ich tun was ich tun muss und zwar schleifen mit einem der sehr groben schleifpapier das ist jetzt die 40er stärke und da könnt ihr euch merken umso kleiner die zahl um so gruber grüber das schleifpapier und dann fange ich an jedes brett einzeln zu schleifen mit der maschine und handschuhen und dann müsst ihr nicht besonders viel druck auf wänden aber einfach mit der maserung hin und her gehen und ihr werdet dann merken dass ich da echt schnell was tut ihr seht es hier an dem sägespänen staub nebenan dass da wirklich was
passiert und ich hab dann jedes einzelne brett auf jeder seite einfach mal durch geschliffen und das war auch die meiste arbeit ich hab dann sogar schon an den rändern so ein bisschen geschliffen weil ich nicht wollte dass man sich später stößt und sich irgendwie so ein rand ins knie rammt oder irgendwie sowas deswegen habe ich da schon mal so ein bisschen vorarbeit geleistet und auch an den ecken wie ihr da erkennen könnt also generell einfach alles eliminiert woran man sich später verletzen könnte und dann habe ich geschliffen und geschliffen und die ränder geschliffen und die vorderseite geschliffen und die rückseite geschliffen und geschliffen und geschliffen und das ist wirklich viel arbeit aber
es direkt merken wenn ihr mit dem handschuh der überfahrt oder auch einfach nur mit der hand dass das ganze sich schon viel besser anpassen lässt und auf einem guten weg ist wenn ihr alle bretter geschliffen habt müssen sie grundiert werden und dafür habe ich sie hingelegt und diese grundierung ist ziemlich flüssig deswegen habe ich das einfach mit der acryl rolle gemacht und das ganze komplett eingestrichen also einfach überall wo ich angekommen bin an den rändern und an der oberseite und ja grundierung ist wie gesagt dafür da das holz vor zu behandeln und die muss auf jeden fall zwölf stunden einwirken und dann müsst ihr euch auch daran halten da sie so
flüssig ist zieht sie in das holz ein und das holz noch mal neu auf das heißt am nächsten tag nach zwölf stunden wenn ihr drüber fahrt werdet ihr merken dass das wieder rauer ist und nicht so schön glatt wie es davor war aber das muss so sein tja und wenn die bretter raus und müssen sie halt erneut geschliffen werden und diesmal nämlich ein ganz feines schleifpapier dass es die 180er größe für den feinschliff quasi schon und wer hätte das gedacht schleife jedes brett nochmal auf jeder seite wo ich es grundiert habe weil es da ja aufgeraut ist haye dann ordne ich die bretter auf einem glatten untergrund an und guckt
wie sie passen und wie sie zusammenlegen und ich habe mich schon von anfang an dafür entschieden was die vorder und die rückseite sein sollte weil manche bretter einfach so ein bisschen so ein paar fehler haben und das kommt dann einfach bei mir auf die rückseite also beziehungsweise auf die unterseite und da habe ich vorher einfach schon geguckt wie ich das ganze lege und das liegt jetzt quasi falsch rum also die oberseite vom tisch liegt jetzt unten auf dem boden und dann kommen die querstreben dazu da habe ich wie gesagt viel stück da habe ich jeweils 1 in die eine ecke das andere in die andere ecke gepackt und
den rest dann in der mitte verteilt so dass das fertige noch nicht verschraubt wird dann so aussieht und dann muss verschraubt werden und dafür meinte ich vorhin müsst ihr checken ob die schrauben da gut passen also dass sie zwar in das zweite brett reingucken aber nicht durch gucken sozusagen und habe dann gemerkt dass die schrauben jetzt rechts liegen wesentlich besser sind weil das gewinde sich bis ganz nach oben zieht im gegensatz zu den anderen also auch solche kleinigkeiten müsst ihr einfach vorher achten weil ihr euch das leben einfacher macht und dann werden die bretter jedes einzelne brett bediener querstrebe zweimal verschraubten accum starken akku schrauber geht es ziemlich gut und zum schluss dann einfach noch
mal mit dem schraubenzieher nachziehen damit es wirklich hält wenn der tisch dann verschraubt es werden die tischdecke aufgebaut beziehungsweise das gestell aufgestellt mit dem ikea blöcken geht es super schnell und so einen türstock sie dann am ende so aus und trägt auch einiges an gewicht vor allem weil ich davon drei stück habe und wenn ihr aufstellt könnt ihr mit hilfe von jemand anderem weil die bretter sind wirklich schwer die tischplatte umdrehen und auf eure bürger stellen so und dann sieht man das erste mal aha das ist ein tisch sehr sehr sehr sehr gut trotzdem war ich noch nicht fertig denn dann habe ich nochmal die ecken mit dem feineren schleifpapier abgeschliffen weil genetisch so steht
kann man ja ganz gut sehen wo sind potenzielle gefahrenzone und wo kann man sich stoßen und das habe ich dann nochmal abgeschliffen und weil ich keine ahnung warum ich weiß es wirklich nicht weil ich so perfektionistisch bin oder so was habe ich dann auch noch mal die oberfläche noch mal so ein bisschen abgeschlossen einmal schnell so drüber gerutscht und theoretisch könnte den tisch dann schon so lassen wenn ihr so eine holzoptik wollt ich wollte aber wie gesagt dass mein tisch eine farbe bekommt und zwar lasur lasur ist kein lack sondern einfach so eine art farbrausch leider fast schon weil ich wollte dass man die maserung noch sieht und bevor
man so was auf trägt sollte man die bretter wieder auf jeden fall absaugen damit er gar keine sägespäne drauf sind und dann eben die weiße möbel versiegelungen bzw die lasur die auch ziemlich flüssig ist und wieder einzieht ins holz aber das ganze so insm leichten weiß schleier färbt einfach nur auftragen an den rändern habe ich mit einem pinsel gearbeitet weil es einfacher war und da einfach erstmal alles komplett und ordentlich eingepinselt einmal komplett rum und an den langen rändern habe ich dann die acryl rolle genommen weil schneller ging und da auch noch mal alles angepinselt was mir so in den weg gekommen ist was ein bisschen schwieriger zu erreichen ist und
zum schluss dann eben jedes brett einzeln glasiert und da habe ich versucht ziemlich gleichmäßig zu arbeiten ihr solltet euch da nicht zu viel zeit lassen sonst trocken das an dann sieht man die übergänge und deswegen einfach jeweils ein brett zügig durch passieren so ihr seht also man sieht die maserung noch vom holz was ich halt wollte sonst hätte ich einfach im weißen lack nehmen können und dann muss das ganze hey zwölf stunden trocknen tja und wenn es dann getrocknet ist dann könnt ihr es theoretisch so lassen ich habe mich blöd wie ich bin dafür entschieden dass wir das noch nicht weit genug ist und habe noch eine zweite schicht la so
drüber aufgetragen muss aber vorher und das muss man tatsächlich machen den tisch nochmal abschleifen weil sich durch die feuchtigkeit der lasur schon wieder ein paar holzfasern aufgestellt haben und da ich den tisch erklärt haben will habe ich dann nochmal geschliffen und dann nochmal drüber lanciert und dann nummer zwölf stunden gewartet um dann am ende diesen perfekt unperfekten tisch zu haben in den ich schwer verliebt bin weil er unfassbar massiv ist super günstig war er hat natürlich total seine schönheitsfehler also die bretter sind teilweise nicht krumm und schief aber manchmal steht ein bisschen ab man hat teilweise die holzmaserung und die fehler noch drin aber ganz ehrlich genauso wollte ich das sonst hätte ich mir eine
wunderschöne fertige arbeitsplatte kaufen können und wäre dann glücklich gewesen aber dieses leicht rustikale war eben was ich wollte und das ist der gesamte tisch ich habe dann am ende des dritten tisch bein weggenommen was in die mitte sollte weil es auch so hält aber könnt ihr aus sicherheitsgründen natürlich machen und jetzt habe ich einen wunderschönen arbeitstische der unperfekt perfekt ist und mir sehr gefällt und mit viel liebe von mir gemacht wurde und er soll so sein also wirklich nicht perfekt sein welche perfekt nicht mehr immer noch einkaufen er sollte so ein bisschen rustikal mit liebe gemacht so meine eigene note einfach haben und ich bin sehr zufrieden ob ihr euch jetzt
gefällt es wurscht aber so könnte man theoretisch wenn er euch gefällt ein tisch selber günstig bauen ich schreibe euch nochmals tab für sap die anleitung oder vielleicht ein zeichen muster je nachdem guckt einfach meine info box da werdet ihr noch mehr dazu finden und das ist das erste werk das ich gebaut habe es hat ein bisschen gedauert und viel schweiß und mühe gekostet aber ich bin ganz stolz und kreis ist es mein tisch deswegen ist es total schön und ja ich habe dieses tutorial hat euch gefallen tutorial do it yourself was ist es eigentlich heimwerken ich mag sowas ja unfassbar gerne und wenn am ende noch was bei rauskommt was man wirklich
gut nutzen kann dann bin ich sehr stolz drauf und freu mich und das war’s ich bin gespannt wie so ein video ankommt das ist ja völlig ein kondom zum beauty videos aber mal schauen und ich wünsche euch damit einen heiligen tag gib mir dein feedback zu diesem video und freiflächen wir sehen uns dann im nächsten video wieder vielen herzlichen dank flut zu sehen bis dahin tschüss