Hallo, mein name ist jens und ich begrüße euch in der paulmann lichtwelt auf youtube. Bei freunden…

Hallo, mein name ist jens und ich begrüße euch in der paulmann lichtwelt auf youtube. Bei freunden und bekannten stelle ich immer wieder fest, dass sie sich nicht an die montage von einbauleuchten herantrauen – dabei ist dies eigentlich ganz einfach. Ich zeige euch heute stepp für stepp, wie man
das macht, worauf man achten muss, damit es auch bei euch zu hause zukünftig gut klappt. Für unsere montage haben wir uns für ein 6er led einbauleuchten-set entschieden. Die leds haben eine angenehme warmweiße lichtfarbe von 2700 kelvin und verbrauchen nur 7 watt. Sie leuchten genauso schön wie herkömmliche glühlampen, verbrauchen dabei 80% weniger energie und haben eine lebensdauer von 25.000 stunden. Solltet ihr euch für ein einbauset wie dieses entscheiden, ist die bohrschablone für die einbauöffnung schon enthalten und bei dem 12v sets sind trafo und verkettungsleitung schon dabei. Aber ihr braucht natürlich noch zusätzliches werkzeug. Für runde einbauleuchten braucht ihr eine lochsäge in passender größe. Diese säge wird in verbindung mit einer bohrmaschine
benutzt. Zusätzlich benötigt ihr: schlitz- und kreuzschlitz-elektro-schraubendreher, einen 2-poligen spannungsprüfer, einen zollstock und natürlich einen bleistift. Als voraussetzung für deckeneinbauleuchten benötigen wir zunächst eine hohldecke mit einer bestimmten einbautiefe. Diese muss gar nicht so groß sein, da 40 mm bei vielen einbauleuchten schon völlig ausreichend sind. So viel raumhöhe verliert man also gar nicht, es muss halt nur mit eingeplant werden. Die hohldecken können aus gipskarton, so wie bei uns, oder aus holzvertäfelungen bestehen. Übrigens, bei möbeleinbauleuchten ist die einbautiefe noch viel geringer. Zunächst solltet ihr euch genau überlegen, wo ihr die einbauleuchten platzieren wollt. In dieser küche sind schon einige einbauleuchten platziert. Die vorhandene reihe erweitere ich jetzt und dazu habe ich gerade schon den
abstand gemessen und das entsprechende kreuz an der decke gesetzt. Aber beachtet bei eurer planung die länge der verkettungsleitung. Mit der schablone zeichnet ihr euch die einbauöffnung an der decke vor. Wenn ihr eine neue decke plant, bezieht die lichtplanung gleich mit ein. Bei runden einbauleuchten macht ihr mit der lochsäge in der entsprechenden größe euer loch in die decke. Mein tipp: bei eckigen einbauleuchten macht ihr in den vierecken der vorgezeichneten fläche ein loch in die decke mit der bohrmaschine und sägt dann die fläche mit der stichsäge aus. Wenn ihr bereits leitungen in der hohldecke verlegt habt, stellt sicher, dass ihr diese nicht beschädigt. Als nächstes verlegt ihr die verkettungsleitungen. Hierbei kann euch so eine schnur oder ein
draht helfen, um sie zu den entsprechenden löchern zu führen. Wenn ich leuchten ans stromnetz anschließe, bin ich äußerst vorsichtig, um einen möglichen stromschlag zu vermeiden. Ich schalte daher immer vorher die sicherung ab und überprüfe mit einem funktionierenden spannungsprüfer, dass tatsächlich keine spannung auf der leitung liegt. Außerdem studiere ich zunächst gründlich die montageanleitung vor der installation. Wenn ich mir die installation nicht zutraue oder an der gewünschten stelle noch kein zugang zur stromleitung existiert, muss der elektro-fachmann hinzukommen. Mein tipp: benutzt auf alle fälle den 2-poligen spannungsprüfer, da phasenprüfer in form von schraubendrehern falsche informationen liefern können und von elektrikern gerne als lügenstifte bezeichnet werden. Jetzt schließen wir den trafo an die 230v leitung an. Der eingang ist
entsprechend gekennzeichnet. Wenn ihr auch die abdeckung aufgeschraubt habt, könnt ihr danach den trafo in der hohlraumdecke verschwinden lassen. Jetzt verbinden wir die leuchtmittelfassung mit dem steckverbinder und dem trafo. Dann nehme ich hier die leuchtmittelhalterung heraus, und dann können wir die einbauleuchte in der decke verschwinden lassen. Hier könnt ihr sehen, wie die einbauleuchte perfekt mit den haltefedern fixiert wird. Als nächstes setzen wir noch das leuchtmittel in die halterung, verbinden es mit der fassung und setzen es in unsere einbauleuchte ein. Fertig. Speziell mit diesen einbauleuchten könnt ihr bei bedarf bilder oder schränke separat anleuchten, da sie komplett schwenkbar sind. Und ein hinweis noch: dadurch, dass die leuchtmittel so weit zurückgesetzt sind, sind sie absolut blendfrei.
Wenn ihr alles fertig montiert habt, könnt ihr den strom wieder hinzuschalten. Heute habe ich euch gezeigt, wie man diese decken-einbauleuchten montiert und worauf ihr dabei achten müsst. Das war doch gar nicht so schwer, oder? Wenn ihr noch mehr informationen über einbauleuchten erhalten wollt, schaut euch einfach das video von anita an. Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, abonniert einfach unseren kanal und für tipps und fragen nutzt die kommentarfunktion unter dem video. Viel erfolg bei eurer nächsten leuchtenmontage und bis zum nächsten mal, euer jens.