Hallo, mein name ist anita und ich begrüße euch in der paulmann lichtwelt auf youtube. Habt ihr euch…

Hallo, mein name ist anita und ich begrüße euch in der paulmann lichtwelt auf youtube. Habt ihr euch schon mal einbauleuchten angeschaut und dann doch nicht rangetraut? Heute erkläre ich euch 5 lichtsituationen mit einbauleuchten. Los geht’s. Einbauleuchten sind vielseitig einsetzbar. Sie können z.B. in möbeln, in der küche im wohn- und essbereich und natürlich auch im badezimmer verwendet werden. Sie passen sich dabei jedem einrichtungsstil an. Auch bei räumen mit niedriger deckenhöhe empfehle ich euch
einbauleuchten. Denn die könnt ihr flach und bündig in die decke integrieren. So könnt ihr das licht variabel nach euren bedürfnissen anordnen. Viele einbauleuchten sind schwenkbar. So habt ihr die möglichkeit das licht überall dort hinzulenken, wo ihr es benötigt. Die erste beleuchtungssituation, die ich euch heute zeigen möchte, lässt sich mit einbauleuchten besonders gut umsetzen. Hier seht ihr eine lichtzone mit gerichtetem licht. Ein gegensatz dazu wäre das raumlicht, wo alles erleuchtet wäre. Das licht trifft hier auf eine begrenzte fläche, wie bei uns dem esstisch, der somit hervorgehoben wird. Der restliche teil des raumes liegt im schatten. So verleiht ihr ihm struktur und tiefe. Mit raumlicht würdet ihr eher eine sterile und
ungemütliche atmosphäre schaffen. Für unsere akzentuierte beleuchtung, wie an unserem esstisch, wählt ihr am besten einen etwas engeren ausstrahlwinkel von 25°. Mein tipp: wenn ihr jetzt das licht an der küchenzeile herunterdimmt, lässt sich beim essen perfekt die unaufgeräumte küche ausblenden. Für die beleuchtung, wie hier an unserer küchenzeile, die einer arbeitsplatzbeleuchtung dient, solltet ihr einen ausstrahlwinkel von 30-40° wählen. Spannende lichteffekte sind wichtig für die ausgewogenheit im raum. Mein tipp: so einen effekt erreicht ihr, wenn ihr das licht auf die wände oder auf die bilder richtet. wie ihr seht, eignen sich einbauleuchten besonders gut für die direkte beleuchtung. Wählt für die gerichtete flächige wandbeleuchtung in etwa einen ausstrahlwinkel von 40°-60°. Wenn ihr
ein bild oder objekt in szene setzen wollt, ist der ausstrahlwinkel natürlich abhängig von dessen größe. Mit einbauleuchten könnt ihr eine ganz außergewöhnliche atmosphäre schaffen. Schaltet dafür eurer licht am abend gedimmt ein und achtet darauf, dass es eher glüht als leuchtet. Das raumlicht darf dabei nicht zu hell sein, weil euch sonst schnell die gemütliche stimmung verloren geht. Und jetzt noch ein kleiner tipp von mir: nutzt ihr z.B. einen bestimmten bereich mittags zum arbeiten und abends zum entspannen, eignen sich dimmbare einbauleuchten besonders gut. Heute habe ich euch erklärt, wie man einbauleuchten für bestimmte lichtsituationen einsetzen kann. die montage ist übrigens einfacher als man denkt. Schaut euch dazu das video von jens an. Der erklärt euch,
wie sie installiert werden. Für tipps und fragen hinterlasst mir einen kommentar unter diesem video. Wenn ihr mehr von uns erfahren wollt, abonniert hier unseren kanal. Ich freue mich, wenn ihr das nächste mal wieder dabei seid, eure anita.